BLOG

Goldener Herbst im Ledrotal und Trentino

Das Trentino und das Val di Ledro im Herbst: ein Land der Ereignisse, des Laubes und der Güte.

1SEP
2021
Goldener Herbst im Ledrotal und Trentino  | Affitti Vacanze Crosina Remo

Wenn die Tage wieder kürzer werden und die Außentemperaturen sinken, auch wenn sie hier mild bleiben, dann ist es die beste Zeit, um auf der Suche nach den Schönheiten des Ledrotals und des Trentino durch die Gegend zu streifen. Der Herbst, der mit seinen wunderbaren Farben eine magische Atmosphäre kreiert, hat den Besuchern dieser Gegend wirklich eine Menge zu bieten: Die Natur, die sich verwandelt, aber auch die traditionellen Volksfeste, die herrlichen Gebirgsseen, die in dieser Jahreszeit so magisch sind wie nie, die fabelhaften Burgen mit ihren vielen Geschichten und Legenden.

Lassen wir uns das ein bisschen näher betrachten.

 

Die besten Plätze, um das Blattwerk im Trentino und Ledrotal zu fotografieren

Im Herbst verwandelt sich die Natur und leuchtet in warmen Goldfarben. Es ist das Blattwerk, im Englischen “foliage” genannt, das uns die herbstliche Metamorphose der Vegetation anzeigt. Im Trentino gibt es besonders viele Stellen, wo man dieses Phänomen bewundern und fotografieren kann.

Das Ledrotal und Val Concei bieten mit ihrer blühenden Flora und ihren vielen Panoramapfaden unendlich viele Möglichkeiten, in die Schönheiten des Herbsts einzutauchen: Beim Hinaufsteigen der Berghänge können Sie beobachten, wie die Natur sich mit den Höhenmetern verändert und immer neue Formen und Nuancen annimmt.

Wenn Sie Ihren Blickwinkel noch erweitern möchten, dann empfehlen wir Ihnen einen Ausflug zum Rifugio San Pietro, oberhalb von Canale di Tenno, um aus der Höhe die unglaubliche Natur zu bewundern, die den Gardasee umgibt, oder auch auf Erkundung der Weinberge des Trentino zu gehen, dort, wo das Panorama in Tausend Farben strahlt.

 

Die Volksfeste

Wein, Kastanien, aber auch Birnen, Gemüse, Kürbisse, Radicchio und Bier: Schönes und Gutes gibt es im Herbst im Trentino in Hülle und Fülle. So wie jede Region der eigenen Bauerntradition fest verschrieben ist, ist es auch im Trentino üblich, die Erntephasen zu zelebrieren. Besonders im Herbst gibt es hier eine Vielzahl kleiner und großer Feste, auf denen Sie die Möglichkeit haben, die Köstlichkeiten, die dieser Gegend entstammen, zu probieren.

Unter all den Festen möchten wir die “Festa del radiccio” (das Radicchiofest) in Bieno und die “Festa della Zucca” (das Kürbisfest) in Lasino nennen, sowie “L’Autunno diVino” (ein Wortspiel: “der himmlische Herbst“ kreiert aus den Worten „der Herbst des Weins“) in Besenello, das Weinfest in Bardolino und das Fest des Kürbisses, des Honigs und der Kastanien in Lavis.

Aber da gibt es auch die “giornata dei Maroni in Festa” („der Tag der feiernden Maroni”) in Drena und die Gourmet-Show des Programms “Garda con Gusto” (Garda mit Geschmack) in Riva del Garda. Viele Gelegenheiten, die Gegend durch die lokale Gastronomie zu erforschen.

 

Die schönsten Seen

Die Seen werden im Herbst noch schöner, weil sie die Farben der sich wandelnden Natur spiegeln. Der erste, der uns am nächsten gelegene und mit Sicherheit einer der faszinierendsten Seen des Trentino ist der Ledrosee. Die herbstliche Ruhe verleiht dem Ledrosee einen magischen Anblick, mit seinem friedlichen Wasser, das durch eine frische Brise ganz leicht angeraut ist. Eine Augenweide und ein Paradies für die Sinne.

Nur ein paar Duzend Kilometer weiter liegt der Gardasee. Rund um diesen See, das größte Gewässer Italiens, verändert sich die Landschaft: Wir befinden uns hier in der Gegend, in der die mediterrane Landschaft und die Alpen zusammentreffen und so ein weltweit einzigartiges Ökosystem bilden, das in jeder Jahreszeit herrlich zu sehen und zu erforschen ist.

Der Lago di Tenno mit seinem mittelalterlichen Dorf Canale ist sicherlich ein nennenswertes Ausflugsziel und von Pieve di Ledro aus leicht zu erreichen, und wenn Sie Lust haben, noch weitere Gegenden zu erforschen, dann empfehlen wir Ihnen auch einen Ausflug zum malerischen Lago di Toblino, ein Fleckchen, das durch die Filmwelt berühmt geworden ist, und dann weiter in Richtung Levico und Caldonazzo, ebenfalls unter den bekanntesten Seen des Trentino.

 

Die spektakulärsten Burgen

Viele Menschen, die ins Trentino reisen, um hier ihren Urlaub zu verbringen, sind auf der Suche nach den Spuren der Vergangenheit. Die Burgen mit ihren mächtigen steinernen Mauern sind zweifellos mit die bedeutendsten Zeitzeugen der Geschichte dieser Gegend.

Unter denen, die uns, d.h. dem Ledrotal, am nächsten gelegen sind, befinden sich das Schloss Stenico, befestigte Residenz, die in ihrem ursprünglichen Kernteil auf das 12. Jahrhundert zurückgeht, das Castello di Arco aus dem Mittelalter, die Burg im Zentrum von Riva del Garda und die Bastion mit ihrem Panoramablick auf die Stadt.

Im Lagertal hingegen können Sie das Castello di Avio (altertümlich “Schloß Aue”) besuchen, das seinerzeit das Zuhause der Grafen von Castelbarco war, oder das Castel Beseno, die größte und imposanteste Burg des Trentino. In der Landeshauptstadt finden Sie das Castello del Buonconsiglio, das jahrhundertelang die Residenz der Fürstbischöfe war und heute noch einer der beliebtesten und meistbesuchten Orte dieser Provinz ist.

 

Worauf warten Sie noch, um Ihren Urlaub im Trentino zu planen? Wir freuen uns in Residence Toli und Casa Lucia auf Sie zu einem unvergesslichen Herbst.

Angebote

Angebote

Angebote